KirchengemeindeSegeberg

Aktuell

Wasser - Urstoff alles Lebendigen

Wasserglas vor Marienkirche / D.Kruse

Am Anfang war die Erde von Wasser bedeckt und Gottes Geist schwebte über dem Wasser - so erzählt es der erste Schöpfungsbericht in der Bibel.

Ich musste daran während einer Sahara-Wanderung denken. Nach einem Sandsturm stiegen wir auf ein Hochplateau, der feine, trockene Sand legte sich endlich, der Blick wurde wieder frei. Überall Sand, Dünen, gemustert wie Wasser, aber Trockenheit, soweit das Auge reicht. Dann ermunterte mich meine Freundin, die Steine vor den Füßen genauer zu mustern. Es dauerte gar nicht lange, da fanden wir den Abdruck eines Seepferdchens in einem Stein! Wieder unten am Lager bestaunten wir dies Zeugnis aus Urzeiten gemeinsam. Schwer vorstellbar auf einer Wanderung, die uns erst nach fünf Tagen zu frischem Wasser führte. Unser Trink- und Kochwasser trugen die Kamele. –

Wasser ist lebensstiftend, ohne Wasser geht es nicht. Zugang zu sauberem Trinkwasser fehlt fast 700 Millionen Menschen. Die kleinbäuerliche Landwirtschaft leidet unter der Wasserkrise in manchen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas.

In diesem trockenen Sommer können unsere Wasserwerke uns gut versorgen. Es reicht zum Trinken, Waschen, Kochen, Blumen gießen, Bäume wässern und Brände löschen.
Brot für die Welt wirbt mit seiner Kampagne um „Wasser für alle“ – und ermuntert uns, bewusst regional und saisonal einzukaufen. Denn an vielen Orten werden Produkte für den Export zu uns bewässert, obwohl das Wasser dort für die eigene Bevölkerung knapp wird.

Lassen Sie uns den Sommer im und am Wasser und unser Trinkwasser bewusst und dankbar genießen!

Ute Schöttler-Block


Sommerkirche 2018:
"Ich glaube an Gott und so weiter"

Sonntags vom 8. Juli bis zum 19. August
um 10 Uhr in der Marienkirche

In diesem Jahr steht das Glaubensbekenntnis, das wir Sonntag für Sonntag im Gottesdienst sprechen, im Zentrum der Sommerkirche.
Bekennen. Sagen, was Sache ist. Aber: Glauben wir, was wir da bekennen? Alles? Manches?
In den SommerKirchenGottesdiensten, die an den Sonntagen in der Ferienzeit immer um 10 Uhr in der Marienkirche stattfinden, laden wir ein, wieder oder ganz neu über die großen Worte, die wir da sprechen, nachzudenken. Und im Anschluss ist Zeit und Möglichkeit beim Stehkaffee im Seitenschiff der Marienkirche ins Gespräch zu kommen:

5.August:
„Heiliger Bimbam!“ - Die Gemeinschaft der Heiligen wird selten an die große Glocke gehängt. Heilige, das sind Menschen wie du und ich, sagt Pastorin Rebecca Lenz und lädt ein, diesen Gottesdienst, gemeinsam zu gestalten und feiern. Musikalisch wird er von Julia von Grebmer (Harfe, Orgel) begleitet.

12.August:
„Glauben?Trau dich!“ Täglich bekennen Menschen ihren Glauben. Oft da, wo man es kaum vermutet. Im Gottesdienst am 12. August werden zwei Lieder vorgetragen, in denen zur Sprache kommt, was Udo Lindenberg, Paul Simon & Art Garfunkel glauben. Ob die beiden Lieder sättigen wie eine kräftige Suppe? Oliver Bohlen und Pastor Matthias Voß haben sie berührt. Seien Sie mit dabei, mit Ihrem Zweifel, mit dem, was Sie glauben. Musik: Anna Hinrichsen.

19.August:
„Man sagt, er war ein Gammler“ – ein Dichter, vielleicht ein Zauberer, Politiker. Ein Lied und ganz verschiedene Bilder und Deutungen von Jesus stehen im Mittelpunkt des Gottesdienstes am 19. August, den ein Team mit Pastor Martin Schulenburg, Diakonin Angelika Traumann, Elsbeth Burdin und Anna Hinrichsen vorbereitet. Im Gottesdienst werden die FSJlerinnen Julia von Grebmer und Johanna Rahf offiziell verabschiedet.






Monatslied.de

Monatslied .de

Pro Monat ein neues Lied mit Film und Noten und Begleitsätzen und überhaupt allem, was es für einen neuen Ohrwurm braucht:

MehrMehr ...



MehrÄltere Artikel

RefugeesWelcome
» Unsere Arbeit mit Flüchtlingen


Foerderverein Marienkirche

Die nächsten Tage

   MehrAlle Veranstaltungen


So 19. August 10 Uhr
Gottesdienst in der Marienkirche:
Sommerkirche - "Ich glaube an Gott und so weiter"

„Man sagt, er war ein Gammler“ – ein Dichter, vielleicht ein Zauberer, Politiker. Ein Lied und ganz verschiedene Bilder und Deutungen von Jesus stehen im Mittelpunkt des Gottesdienstes am 19. August, den ein Team mit Pastor Martin Schulenburg, Diakonin Angelika Traumann, Elsbeth Burdin und Anna Hinrichsen vorbereitet.
Im Gottesdienst werden die FSJlerinnen Julia von Grebmer und Johanna Rahf offiziell verabschiedet.

Marienkirche

MehrAusführliche Infos


Mo 20. August 9 Uhr
Ausstellung in der Marienkirche:
täglich 9-16 Uhr
Vom Urwald zur Marienkirche

In diesem Sommer zeigt eine Ausstellung die Entwicklung der Marienkirche von ihren ersten Anfängen bis heute.

Die Marienkirche ist von 9-16 Uhr geöffnet und für Besucher der Ausstellung zugänglich, sofern keine Amtshandlungen stattfinden oder vorbereitet werden.

Marienkirche


Do 23. August 19 Uhr
Meditation – Sitzen in der Stille

Bild-Meditation-klein.jpg

"Es liegt im Stillesein eine wunderbare Macht der Klärung, Reinigung und Sammlung auf das Wesentliche," schreibt Dietrich Bonhoeffer. Alle, die einen Ort suchen, um in Gemeinschaft zu meditieren, sind eingeladen, am Donnerstag, 23. August, 19 Uhr, in der Johanneskapelle (in der Marienkirche in Bad Segeberg) im Sitzen und Gehen still zu werden.
Neue Interessierte wenden sich bitte vorher wegen weiterer Informationen an Pastorin Elke Hoffmann (Tel. 04551-901413, Mail: elke.hoffmann@kirche-segeberg.de).

Johanneskapelle


So 26. August 10 Uhr
Das verweigerte Gespräch
Gottesdienst

Corinth-Lovis-Kain-1917-klein.jpg

Mit Pastorin Elke Hoffmann.

Wassermühle, Klein Rönnau

MehrAusführliche Infos


Mo 27. August 9 Uhr
Ausstellung in der Marienkirche:
täglich 9-16 Uhr
Vom Urwald zur Marienkirche

In diesem Sommer zeigt eine Ausstellung die Entwicklung der Marienkirche von ihren ersten Anfängen bis heute.

Die Marienkirche ist von 9-16 Uhr geöffnet und für Besucher der Ausstellung zugänglich, sofern keine Amtshandlungen stattfinden oder vorbereitet werden.

Marienkirche


   MehrAlle Veranstaltungen